Herrenmode – Smoking

Der Smoking ist der zeitgenössische Maßstab für elegante Abendmode. In der Rangliste der Herrenmode ist er unterhalb des Fracks platziert, der jahrhundertelang den Stil der „weißen Krawatte“ repräsentierte. Heutzutage ist es ein Beispiel für guten Geschmack und gutes Benehmen. Welche Regeln sind mit dem Tragen eines Smokings verbunden, und wann sollte man ihn anstelle eines Anzugs wählen?
Der Smoking gehört zu den festlichen Kleidungsstücken für Männer, die durch ihre Popularität den Frack aus dem Rampenlicht verdrängt haben. Heutzutage ist es die beliebteste Wahl der Kleidung für wichtige Persönlichkeiten. Es ist eine Verkörperung des „black tie“-Stils, der für Zeremonien gilt, die nach Einbruch der Dunkelheit stattfinden. Dies ist die erste Regel im Zusammenhang mit einem Smoking. Außerdem sollte es nur aus hochwertigem Material in Schwarz oder Marineblau bestehen. Ein heller („tropischer“) Smoking ist akzeptabel, darf aber nur bei sommerlichen, eleganten Empfängen erscheinen. Änderungen an einem Smoking in hellen Farben oder kastanienbraun oder flaschengrün sind ein Verstoß gegen die Regeln.
Das klassische Smoking-Sakko ist regelkonform einreihig und wird mit einem einzigen Knopf geschlossen. Knöpfe und Paspeln an Hosen sollten ebenfalls aus Satin oder Seide sein. Die Idee ist, einen Smoking im künstlichen Licht, das alle Abendpartys und Galas begleitet, attraktiv aussehen zu lassen. Weniger häufig verwendet, aber geduldet, sind zweireihige Jacken, die die Schultern und die Taille stärker betonen.
Neben dem Sakko ist bei einem Smoking eine perfekt geschnittene Hose ebenso wichtig. Ohne Bündchen, aber dezent mit Seitenstreifen angereichert. Es ist wichtig, auf ihre richtige Länge und Breite zu achten. Um die männliche Figur zu betonen, sollte der Smoking einen breiten Gürtel haben, der dem ganzen Outfit Eleganz verleiht. Er sollte aus glänzendem Material in der Farbe der Hose bestehen. Die Hauptaufgabe des Gürtels besteht darin, das Hemd an seinem Platz zu halten. Der Gürtel sollte mit einem weißen Hemd kombiniert werden, für das ebenfalls strenge Regeln gelten. Die Hauptrolle spielt dabei die Farbe, die nicht verhandelbar ist. Das Smokinghemd zeichnet sich durch schneeweißes, exklusives Material und versteiftes Mieder aus. Der gebrochene Kragen wird mit einer Seidenschleife abgeschlossen, was die Verwirklichung des Namens „schwarze Krawatte“, oder besser „schwarze Fliege“ ist.
Auch Schuhe und Accessoires sind eine Überlegung wert. In die Hose sollte ein weißer Leinenkissenbezug gelegt werden. In das Knopfloch sollte eine weiße Nelke gesteckt werden. Solche Behandlungen beeinflussen die Eleganz des Smokings erheblich. Die Kirsche auf dem Sahnehäubchen des Smokings sind die Schuhe, die es nur in Schwarz gibt. Klassische Oxfords sind eine gute Wahl. Es ist verwerflich, andere Schuhmodelle zu wählen, besonders in Brauntönen.
Männer, die formelle Herrenmode schätzen, sind eingeladen, die große Auswahl an klassischen Herren-Smokings und Anzügen von Lavard zu erkunden. In Anerkennung der oben genannten Prinzipien und in Anlehnung an die Traditionen der klassischen Herrenmode kreiert die Marke schicke formelle Kleidung. Eine Garantie für die Kundenzufriedenheit ist die höchste Produktklasse sowie die hohe Detailtreue und Ästhetik der Verarbeitung. Das vielfältige Sortiment von Lavard macht es Männern leicht, ein komplettes Abendoutfit zu kreieren und bei offiziellen Galas Bewunderung zu erregen. https://lavard.de/produkte/damenkollektion/kleider,2,2135